Das Messezentrum Salzburg ist Gastgeber für Messen, Kongresse und Events.
Die Vielfalt unter einem Dach begeistert Besucher, Aussteller und Veranstalter!

Eröffnung der 42. Dult mit feierlichem Bieranstich!

Bürgermeister Dr. Heinz Schaden eröffnete die Dult mit dem feierlichen Bieranstich
Am vergangenen Samstag wurde die Salzburger Dult mit Bieranstich und Festreden offiziell eröffnet. Zwar zeigte sich das Wetter am langen Pfingstwochenende von seiner regnerischen Seite, was der Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Noch bis Sonntag herrscht bei freiem Eintritt von 11 bis 24 Uhr reges Treiben und Volksfeststimmung im Messezentrum Salzburg. Über 130 Fahrgeschäfte, Marktstände, Schieß- und Spielbuden stehen bereit. 
 
Am Pfingstsamstag war es soweit: Bürgermeister Dr. Heinz Schaden zapfte mit vier gekonnten Schlägen das erste Fass Dultbier an. Festreden von Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Christian Stöckl (Land Salzburg) und Dr. Manfred Pammer, Obmann des Dultvereins (Wirtschaftskammer Salzburg) stimmten auf eine festliche Dult ein. Charlotte Reichenspurner, Bereichsleiterin Messen, freut sich auf die noch kommenden Tage im Messezentrum Salzburg: „Ab jetzt heißt es für unsere Gäste, kühles Dultbier genießen, Fahrgeschäfte austesten und in den Festzelten feiern, bis die Dult um Mitternacht eine kurze Pause einlegt.“
 
Die Besucher dürfen sich auf abwechslungsreiche Thementage mit vielen Programmhöhepunkten freuen. „Weiter geht’s auf der Dult am Pfingstdienstag mit dem Familientag – perfekt, da alle Schulkinder nochmal frei haben“, so Dultleiterin Michaela Glinz. Viele Aktionen wie das Kasperltheater „Kichererbsen“ sowie zahlreiche Vergünstigungen bei den Fahrgeschäften und der Gastronomie warten auf die Kinder. „Helmi“, das Maskottchen der Salzburger Altstadt, lädt zur Radlaktion „Mit dem Rad zum Riesenrad“ ein. Es wird vom Mozartplatz zur Dult gefahren, wo die Teilnehmer ein kleines Dankeschön, die kostenlose Radcodierung der Stadt Salzburg und Facebook-Fotos mit Helmi erwarten.
 
Am Tag der Tracht (27. Mai) werden alle, die in Tracht kommen, mit der Dulthendl-Aktion „1+1 gratis“ belohnt. Wer noch kein Dirndl besitzt, hat die Möglichkeit, sich bei der Lederhosen- und Dirndlverlosung standesgemäß einzukleiden. Ab 18:00 Uhr rockt VOLXpop beim Trachtenclubbing die Stieglhalle. Senioren erhalten am Seniorentag (28. Mai) ein Gutscheinheft mit auf sie zugeschnittenen Angeboten in der Gastronomie, den Fahrgeschäften und im DULT-MARKT.
 
Neben den Thementagen locken viele Attraktionen, die mittlerweile schon Kultstatus auf der Dult erreicht haben, wie zum Beispiel das Frühstück im 55 Meter hohen Riesenrad Bellevue. Mit einem atemberaubenden Blick über die Dächer von Salzburg, genießen die Mitfahrenden ein reichhaltiges Frühstück in den malerischen Gondeln. Im Vergnügungspark erwarten die Besucher über 130 Fahrgeschäfte, Marktstände, Schieß- und Spielbuden. Fahrattraktionen wie der 66 Meter hohe Freifallturm „Power Tower“ oder der Loopingdreher „Transformer“, aber auch Klassiker wie der Wellenflug, No Limit oder das Autodrom versprechen allen Mitfahrenden Adrenalinkicks pur.
 
Einkaufen, Feilschen und Stöbern ist im DULT-MARKT möglich. Neben regionalen und typischen Schmankerln, freuen sich die Händler, dass bei Gewürzen, Trachten, Spielzeug und auch Haushaltsreinigern zugegriffen wird. Damit erinnert die Dult an den ursprünglichen Jahrmarktcharakter dieser traditionsreichen Veranstaltung. Neu ist dieses Jahr die Trachtenbörse, organisiert vom Landesverband der Salzburger Heimatvereine. Hier können eigene Dirndl und Lederhosen fachmännisch verkauft und Second Hand Tracht eingekauft werden.
 
Das beliebte Feuerwerk am Freitag, den 29. Mai gegen 21.45 Uhr (bei Schlechtwetter am 30. Mai), läutet dann das zweite Dultwochenende ein, welches ganz im Zeichen von „Country meets Rockabilly“ steht.

Zurück