Das Messezentrum Salzburg ist Gastgeber für Messen, Kongresse und Events.
Die Vielfalt unter einem Dach begeistert Besucher, Aussteller und Veranstalter!

Messezentrum Salzburg steigert Besucherzahl

644.000 Besucher aus 18 Ländern verzeichnete das Messezentrum Salzburg, das zu den top-drei Messestandorten Österreichs zählt und im Fachmessebereich absolut führend ist, im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013.  Das ist ein Plus gegenüber 2012 um 7,1 Prozent.

„Die Entwicklung ist sehr erfreulich und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, informiert Messezentrum-Chef Dipl.-Kfm. Henrik Häcker, der diese Zahl mittelfristig auf 700.000 Besucher ausbauen möchte. Über 6800 Aussteller aus 11 Nationen präsentierten im vergangenen Jahr  innovative Dienstleistungen und Produkte am Messegelände. Mit einer belegten Fläche von insgesamt mehr als einer halben Million Quadratmetern war das gesamte Messezentrum 2013 auf einer Messehallenausstellungsfläche von 36.625 Quadratmetern umgerechnet knapp 14 Mal komplett belegt. "Vor allem die neue Messehalle 10 wird bei Ausstellern und Besuchern sehr gut angenommen. Sie stärkt die Infrastruktur am Messegelände enorm", so Häcker, der auch auf die 3000 Quadratmeter große Photovoltaikanlage, die 2013 nach einer zweijährigen Planungszeit auf den Dächern der Messehallen 6 und 2  errichtet wurde, besonders stolz ist.

Insgesamt 32 Messen fanden im vergangenen Jahr am Messegelände statt. Davon wurden 14 vom wichtigsten Kunden des Messezentrums, der Reed Exhibitions Messe Salzburg, veranstaltet. 18 weitere Publikums und Fachmessen wurden von anderen Gastveranstaltern sowie als Eigenveranstaltungen des Messezentrums durchgeführt. So wurden auch Österreichs größte Oldtimermesse, die "Classic Expo" oder erstmalig die "Biker-s-World" (Motorradmesse & Event) im vergangenen Jahr vom Messezentrum in Eigenregie abgewickelt - Tendenz steigend. „Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Messethemen und offen für Gastveranstalter, die unser Portfolio sowohl im Messe- als auch im Veranstaltungsbereich sinnvoll ergänzen", sagt Häcker und unterstreicht: „Diese sollen sowohl eine Innovationsplattform, als auch ein attraktives Netzwerk bieten und damit als Katalysator in der Entwicklung der heimischen Wirtschaft wirken." Für 2014 sind mehr als zehn Eigenmesse-Themen geplant. Neu sind dabei die "forst austria alpina" und die "hydropower alpina", zwei Kongressmessen rund um Bergwaldbewirtschaftung und Wasserkraft, die gemeinsam mit der "aqua alta alpina" (Kongressmesse für Naturgefahrenmanagement) vom 12. bis 14. März stattfinden werden. Premiere feiert 2014 auch die "Garten Salzburg" (Trendmesse für blühende Erholungsoasen), die gleichzeitig mit der publikumsstarken "Auto Messe Salzburg" vom 21. bis 23. März abgehalten wird oder die Fitnessmesse "Fit your body Salzburg" im Herbst (10.-12.10.).

Auch die Salzburgarena, die sich als wichtigste Veranstaltungshalle zwischen München und Wien etabliert hat, entwickelt sich trotz generellem Rückgang am Konzertsektor sowohl in Österreich als auch in den benachbarten Ländern mit 52 Veranstaltungstagen und rund 95.000 Besuchern zufrieden-stellend. Stars wie Joe Cocker, Sir Elton John, Ex-Dire-Straits-Gitarrist Mark Knopfler, Unheilig, Andreas Gabalier und der Cirque du Soleilgastierten im vergangenen Jahr in der Salzburgarena. Für 2014 haben sich unter anderem Tim Bendzko (28.2.), James Blunt (19.3.), Semino Rossi (8.3.), Howard Carpendale (27.3.), The Australian Pink Floyd Show (11.5.) oder Udo Jürgens (2.12.) angekündigt.

Zurück