24. April 2020

Annas Gartentagebuch - Blumenerde: Auf die Auswahl kommt es an!

Die richtige Erde ist das Lebenselixier deiner Pflanzen. So sorgst du für die richtige Basis deines bunten Blütentraums.

Heute habe ich endlich wieder einen Gartentipp für dich! Noch dazu einen wichtigen: Denn die richtige Erde hält diene Pflanzen zum einen am Leben und versorgt sie noch dazu mit wichtigen Nährstoffen, Wasser und Sauerstoff.

Pflanzen sind genauso individuell und anspruchsvoll wie wir Menschen. Aus diesem Grund hat jede von ihnen auch ihre ganz eigenen Ansprüche! Aus diesem Grund solltest du qualitativ hochwertige Spezialerde nicht nur für deine Topf- und Beetpflanzen und Kräuter verwenden, sondern im ganzen Garten! Die Blumen, Sträucher und andere Pflanzen werden dir sichtbar Dankbar sein. Zum Beispiel mit kräftigen Blütenfaben, herrvorragendem Wachstum und vielem mehr!

Hier findest du eine Auflistung der vielen verschiedenen Erden, die in meinem Garten zum Einsatz kommen:

Anzucht- und Saaterde

In dieser fixfertigen Mischung aus Substraten finden deine Pflanzen alle Nährstoffe, die sie benötigen! Gerade für die Aussaat und Anzucht von Kräutern und Gemüsepflanzen ist diese Mischung sprichwörtlich ein Garten Eden. Denn in dieser Spezialerde sind alle Inhaltstoffe, die deine Pflänzchen für ein kräftiges Wachstum benötig um dich und deine Liebsten mit einer üppigen Ernte zu erfreuen.

Naturtonerde

Der hohe Ton und Naturtorf Anteil dieser Mischung sorgt für eine perfekte Wasser- und Nährstoffspeicherung. So ersparst du dir mühseliges Düngen, denn diesen brauchen deine Pflanzen erst nach ca. 6 Wochen wieder!

Der Klassiker: Garten- und Pflanzerde

Mit diesem Gemisch steht dir in deinem Hobbygarten wirklich nichts mehr im Weg. Diese hochwertige Spezialerde hat sich übeer viele Jahre im Pflanzenbau bewährt, enthält sie doch nährstoffreichen Kompost, der deine Pflanzen mit allem versorgt, was sie zum glücklichsein brauchen. Gorßer Vorteil: Sie fördert das natürliche Bodenleben in deinem Garten!

Torffreie Erde

Bei dieser Erde ist es wichtig, deine Pflanzen regelmäßig zu gießen, da diese eine geringere Wasserspeicherung aufweist. Das Substrat besteht aus umweltfreundlichem Kompost wie Grünschnitt, Holzfasern, Kokosfasern, Lavastein und Kalk sowie organischem und mineralischem Dünger. Damit sorgt sie für den optimalen PH-Wert in deinem Beet. Bitte achte beim Kaufen aber darauf, dass du dich nicht von Bezeichnungen wie Torfreduziert verleiten lässt, denn das ist noch keine Garantie, dass es wirklich Torffreie Erde ist! 

Ganz generell gilt: Ein Blick auf die Inhaltstoffe zahlt sich immer aus.

Damit wünsche ich dir auch heute wieder viel Spaß im Garten!

Deine Gartenfreundin Anna


galerie