19. Februar 2020

Annas Gartentagebuch - Winterliche Gartentipps

Eure Gartenfreundin Anna nimmt euch mit auf eine reise durch den winterlich-frühlingshaften Garten

Winterliche Gartentipps:

Eigentlich ist der Garten im Winterschlaf. Wenn kein Schnee liegt und das Gras gefroren ist, wäre es gut, wenn man nicht zu viel drauf herumsteigt. Das tut dem Rasen gar nicht gut. Es gibt aber zwischendurch Tage ohne Reif, ohne Minusgrade, an Föhntagen, wo man Frühlingsluft verspürt, da kann man ohne weiteres restliches herabgefallenes Laub wegrechen und auf den Kompost oder über die Beete geben. Laub passt auch als Mulchdecke unter Bäume und Sträucher, ebenso wie Kleingehäckseltes vom Herbst.

Nicht auf die Vögel vergessen: Regelmäßig nachschauen, ob Futter nachzufüllen ist und die Futterhäuschen säubern.

Zu den Lieblingen im Garten gehören die schönen Rhododendren, die meisten davon sind immergrün und sollen vor dem Frosteintritt gut gegossen worden sein. Ein Abdecken ihrer Wurzelballen mit Laub und etwas Hornspänen reicht meist aus, um unsere Winter zu überstehen. Bei Graden unter Null rollen sie ihre Blätter ein, keine Sorge, das ist nur eine Schutzmaßnahme der Pflanze.

Deine Ziergräser hast  du hoffentlich nicht abgeschnitten sondern nur dicht zusammengebunden, damit sich im Zentrum keine Fäulnis entwickeln kann. Der Raureif im Winter lässt diese Grasbüschel ihren Namen Ziergras vermehrt deutlich werden.

Wenn Ihr ein Gewächshaus im Garten stehen haben, bedenkt bitte dass der Schnee vom Dach entfernt werden muss und dass an den weniger kalten Tagen regelmäßig gelüftet wird, d. h. einfach die Türe kurz offen lassen. Ideal wäre, wenn Ihr im Winter die Türöffnung innen mit einem Vorhang aus z.B. Frostschutzfolie behängt. So kann kalte Luft nicht direkt hineinströmen.

Tut sparsam gießen und kontrolliert auf Schädlinge. Vorbeugend könntet Ihr auch die berühmten gelben Tafeln aufhängen, diese gibt’s in groß und klein oder als Bio Gelbstecker. Letztere sind auch für die Zimmerpflanzen gegen fliegende Schädlinge wie zB die Weiße Fliege gut einsetzbar.

Jetzt könntet ihr schon Rettich, Schnittsalat und Gartenkresse ansäen. Auch Petersilie und Pastinaken gedeihen im Gewächshaus gut.

Wenn du auch dran glaubtst, dass Mond und Mensch, Mond und Natur, eben Mond und Garten miteinander viel zu tun haben, dann besorgt Euch am besten einen Mondkalender, der Euch durch das Jahr begleitet und für jede Lebenslage gute Ratschläge parat hat. 

 

In diesem Sinne, alles Gute liebe Leute!

Eure Gartenfreundin Anna


galerie