17. Oktober 2020

Auszeichnung mit dem "Gut zu wissen"-Herkunftszertifikat

Messezentrum Salzburg serviert garantiert heimische Lebensmittel

Landwirtschaftskammerpräsident Rupert Quehenberger hat gestern, Freitag, den 17. Oktober, das Messezentrum Salzburg und das Catering-Unternehmen „Chef Partie“ von Andreas Birngruber mit dem „Gut zu wissen“-Zertifikat der Landwirtschaftskammer Österreich ausgezeichnet. Das Herkunftssiegel wurde 2016 ins Leben gerufen, mittlerweile nehmen mehr als 70 große Betriebe aus unterschiedlichsten Bereichen teil. Mit dabei sind u. a. die Speisewägen der ÖBB, die Kantine des ORF-Zentrums in Wien, Bundesministerien, Seniorenheime und Spitäler. Aktuell wird bei jährlich mehr als 14 Millionen Essensportionen die Herkunft der Ei- und Fleischspeisen mit dem „Gut zu wissen“-Siegel transparent gekennzeichnet.

DI (FH) Alexander Kribus, MBA, Geschäftsführer der Messezentrum Salzburg GmbH: „Das Messezentrum Salzburg ist fest in der Region verankert. Als Salzburger Unternehmen ist es uns ein zentrales Anliegen, mit heimischen Betrieben zusammenzuarbeiten. Vom Handwerk bis zum Catering sind wir stets bemüht, Wertschöpfung in der Region zu schaffen. Und so ist es für uns naheliegend, auch mit einem Gastronomie-Partner zu arbeiten, der die Lebensmittel, die er verarbeitet, aus dem Umland bezieht. Wir sind stolz, unseren jährlich mehr als 600.000 Besuchern dank Chef Partie ein Gastronomieangebot in bester heimischer Bioqualität bieten zu können.“

Nachhaltiges Handeln ist eine der wichtigsten Unternehmensrichtlinien von Chef Partie Catering und zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Unternehmensgruppe. „Wir versprechen nicht das Blaue vom Himmel, sondern das Grüne aus der Erde. Ehrliches Essen macht Freude, schmeckt natürlich und hinterlässt Spuren, auch in der Umweltbilanz!“, ist Andreas Birngruber überzeugt, der mit seiner Chef Partie im Juli 2019 die gastronomische Gesamtbetreuung des Messezentrums Salzburg übernommen hat. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit werden die von der Chef Partie verwendeten Lebensmittel und Produkte von regionalen Erzeugern und zertifizierten Lieferanten bezogen.

„Für uns ist es eine besondere Wertschätzung, wenn sich ein Salzburger Leitbetrieb wie das Messezentrum zertifizieren lässt und künftig bewusst auf Lebensmittel aus Österreich setzt. Die Besucher der Messerestaurants erhalten damit ab sofort echte Transparenz über die Herkunft von Fleisch und Eiern, die für die Speisen verwendet werden“, so der Präsident der Landwirtschaftskammer Salzburg, Rupert Quehenberger. Immer mehr Menschen legen Wert auf bewusste Ernährung und auf Lebensmittel, die kurze Transportwege hinter sich haben. Quehenberger: „Regionale Lebensmittel sind ein wesentlicher Faktor im Kampf gegen den Klimawandel. Fleisch aus Österreich hilft aber auch maßgeblich mit, Langstreckentransporte von Tieren zu reduzieren. Mit dieser Zertifizierung lässt sich im Hintergrund viel bewirken, ich bedanke mich bei der Messe und der Chef Partie für dieses starke Engagement.“

Die „Gut zu wissen“-Betriebe werden jährlich nach AMA-Richtlinien von unabhängigen Kontrollstellen kontrolliert und zertifiziert. Das gibt dem Konsumenten die Sicherheit, dass im Essen drinnen ist, was draufsteht! Auf www.gutzuwissen.co.at findet man alle teilnehmenden Partner und auch die Kriterien für die Teilnahme.

 

Kontakt bei Rückfragen zum Thema:  Chefredakteur Ing. Wolfgang Dürnberger, Bakk.Komm., Tel. 0662/870571-230, Mobil 0664/2142565, wolfgang.duernberger@lk-salzburg.at

 Kontakt Pressestelle: Sekretariat, Tel. 0662/870571-233, presse@lk-salzburg.at

Ihr Presse-Kontakt

MMag. Jacqueline Oberascher
Abteilungsleiterin Marketing & Kommunikation
Am Messezentrum 1
5020 Salzburg
Österreich
T: +43 664 88 30 96 71