21. November 2019

Wegweiser durch die Berufs- und Bildungswelt

Salzburg, 21. November 2019/WKS. Vom 21. bis 24. November 2019 findet im Messezentrum Salzburg bereits zum 29. Mal die Berufs-Info-Messe „BIM“ statt. Mit knapp 200 Ausstellern ist die „BIM“ die größte derartige Messe in Westösterreich und dem südbayerischen Raum.

„Die ‚BIM‘ ist für alle Unternehmen die ideale Möglichkeit, mit der Berufsjugend von morgen in Kontakt zu treten und sich möglichst attraktiv zu präsentieren“, betont WKS-Präsident Manfred Rosenstatter. Auch heuer werden wieder rund 30.000 Besucher erwartet. Firmen, Fachgruppen der Wirtschaftskammer und Bildungseinrichtungen stellen hier ihr Angebot allen Aus- und Weiterbildungsinteressierten vor. Seit 2003 sind über die EuRegio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein auch bayerische Betriebe auf der Messe vertreten. Rund ein Fünftel der Messebesucher kommt aus dem benachbarten Bayern.

Für die Wirtschaftskammer ist die Sicherung des Fachkräftenachwuchses eine der zentralen Aufgaben. „Das beginnt bei der klassischen Berufsinformation bzw. Bildungsberatung, wie sie hier in vorbildlicher Weise auf der ‚BIM‘ oder in unserem Talente-Check passiert. Daran angeschlossen sind unsere vielfältigen Angebote in der Berufsausbildung – von der klassischen Lehre über Lehre mit Matura bis hin zur neuen Dualen Akademie für Maturanten bzw. junge Erwachsene“, erläutert Rosenstatter. Abgerundet werden die Bemühungen durch Werbemaßnahmen wie die Kampagne „Lehre: sehr gscheit!“ oder die Wahl zum Lehrling bzw. Lehrbetrieb des Jahres.

Jugendliche, die aktuell nach einer Lehrstelle suchen, können aus einer breiten Palette an offenen Stellen auswählen. Laut Statistik des AMS Salzburg standen mit Ende Oktober d. J. 305 Lehrstellensuchenden 1.019 offene Lehrstellen gegenüber – und das nicht nur im Tourismus, sondern auch in vielen technischen Berufen. Somit kann rein statistisch gesehen ein Suchender aus 3,3 offenen Lehrstellen auswählen. In Salzburg werden derzeit 8.565 Lehrlinge zu künftigen Fachkräften ausgebildet (Stichtag 31. Oktober 2019). Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein leichtes Plus von 0,3% (8.541 Lehrlinge). Insgesamt gibt es in Salzburg 2.673 Betriebe die Lehrlinge ausbilden. Die Lehrlingsquote (Anteil der Lehrlinge unter den 15-jährigen des Jahrgangs) beträgt 45,2%.

Für Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer bietet die Berufsinformationsmesse hervorragende Möglichkeiten, die vielfältigen Bildungs- und Berufsmöglichkeiten kennenzulernen: „Durch die fachkundige Beratung und moderne Informationsaufbereitung können sich die Jugendlichen ein sehr gutes Bild von den unterschiedlichsten Berufsfeldern machen und sich anhand ihrer Stärken gut orientieren.“

Coaching für die optimale Bewerbung

Ein besonderes Highlight der heurigen „BIM“ wird die erstmals angebotene „BIM-Bewerbungsstraße“ am Samstag und Sonntag (23. und 24. November) sein. Dabei haben die Besucher die Möglichkeit, begleitet von Experten alle wichtigen Schritte zu einer erfolgreichen Bewerbung zu absolvieren. An den Ständen des Talente-Check der WK Salzburg (Halle 1, Stand 1.200) und des Jugendcoachings des Sozialministeriums (Halle 1, Stand 1.310) können Interessierte ihren persönlichen Lebenslauf checken lassen und professionelles Feedback dazu bekommen. Danach erhält man am Stand der Landesinnung der Friseure (Halle 10, Stand 10.100) ein kostenloses Upstyling samt Make-up. Und schließlich wird am Stand des Sozialministeriums (Halle 1, Stand 1.310) noch ein professionelles Bewerbungsfoto geschossen. Abgerundet wird die Bewerbungsstraße durch Fachvorträge der AK Salzburg zum Thema „Erfolgreich bewerben“. „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit unseren Messepartnern dieses attraktive Angebot machen können. Alle Leistungen sind kostenlos und stellen für unsere Besucher sicher eine große Hilfe dar“, betont BIM-Cheforganisator Lukas Mang MA vom Talente-Check der WK Salzburg.

Bereits am Donnerstag und Freitag (21. und 22. November) können Messebesucher an den „Lehre: Sehr g’scheit!-Info-Touren“ teilnehmen. Dabei werden Interessierte von einem Guide durch verschiedene Berufswelten wie etwa Bau, Holz, Handel oder Industrie geführt und erhalten so die Informationen über die für sie interessanten Berufsgruppen. An den Ständen stehen Ausbilder bzw. Lehrlinge zur Verfügung, bei denen man Informationen aus erster Hand über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie die tägliche Praxis in Betrieb und Berufsschule erhält.

Top-Speaker bei Vortragsnachmittag

Nicht versäumen sollte man auch den „BIM-Vortragsnachmittag“ unter dem Motto „Erfolg bist du!“ am Freitag, 22. November, ab 15 Uhr, auf der Messebühne in Halle 7. Dabei kann man Top-Speaker aus den Bereichen Bildung, Trendforschung und Motivationscoaching erleben. Den Start in den Vortragsreigen macht der Trendforscher, EU-Jugendbotschafter und Gründer von watchado, Ali Mahlodji. Geboren im Iran, kam Mahlodji als Flüchtling nach Europa und wuchs mit seiner Familie in einem Flüchtlingsheim auf. Er begann seine Karriere als Schulabbrecher mit über 40 Jobs und gründete aus einer Kindheitsidee heraus whatchado.com. Er begleitete das Unternehmen als CEO bis zur Marktführerschaft und widmete sich in den letzten Jahren verstärkt der Begleitung der Gesellschaft in Zeiten der Veränderung. Die EU ernannte ihn als „Übersetzer zwischen den Generationen“ zum Jugendbotschafter auf Lebenszeit. Mahlodji ist studierter Software Engineer und Experte für Verteilte Computersysteme und hatte Managementpositionen bei Siemens und Sun Microsystems inne. Sein Leitsatz lautet: „Ich glaube ganz fest daran, dass jeder Mensch, alles was er braucht, in sich trägt und dass kein Mensch ein Fehler im System ist.“

Nicht minder interessant und schwungvoll verspricht der Vortrag von Dipl.FW Alexander Egger, MTD zu werden. Egger galt einst er als einer der extremsten Neurodermitisfälle im deutschsprachigen Raum. 20 Jahre lang kämpfte er gegen die Krankheit und gab dennoch niemals auf. Er hat gelernt, sich willensstark und voller Lebensfreude selbst zu motivieren. Heute teilt er diese Kunst mit seinen Mitmenschen und gehört damit zu den Top-Referenten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kunden seines Unternehmens „dieimpulsgeber“, das er bereits mit 23 Jahren gründete, sind international in Sport und Wirtschaft tätig. Speakers Excellence kürte seine Expertise mit einer Aufnahme in ihre Liste der 100 besten deutschsprachigen Trainer.

Abgerundet wird der Nachmittag von Maria-Theresa Schinnerl. Die Expertin für Kunden-Service-Qualität propagiert das Motto „Es geht nicht darum, Menschen zufrieden zu stellen. Es geht darum, sie zu begeistern“. Für sie sind gelebte Professionalität, Persönlichkeit und Eigenverantwortung das Ziel, wenn es um perfekte Servicequalität geht. Schinnerl zählt zu den Top-100-Speakern von Speakers Excellence und hat 2017 den Constantinus-Award der Wirtschaftskammer in der Kategorie „Personal und Training“ gewonnen.

Messebesuch über die „BIM-App“ planen

Last, but not least kann der gesamte Messebesuch über die neue kostenlose „BIM-App“, erstellt von Gecko-Flow Software, vorbereitet und geplant werden. Sie enthält unter anderem einen persönlichen Interessenscheck, ein Messe-Navi und einen Fragen-Katalog zur Messevorbereitung. Nähere Info unter www.bim-app.at

Die „BIM“ ist eine gemeinsame Veranstaltung von Wirtschaftskammer, Land und AMS Salzburg sowie der EuRegio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein.

pdf | 209.19 KB
Presseunterlage_BIM-Eroeffnung.pdf